Kathrin Luty

Marketing Super Heldin Arbeite mit mir!

Eigentlich sollte ich heute Tierärztin in einem kleinen Dorf namens Wulferdingsen sein…

Wie ein Buschfeuer mein Leben von Grund auf veränderte, kannst du dir im Video ansehen, oder unten weiter lesen.

Ich bin in einem Tierarzthaushalt geboren und aufgewachsen. Eine deutsche Version von der Doktor und das liebe Vieh. Es war eine wahnsinnig schöne Kindheit. Sehr idyllisch. Ich hatte quasi meinen eigenen Streichelzoo zu Hause.

Nachmittags war ich oft mit meinem Vater unterwegs zu Pferden, Kühen, Ziegen, sogar Affen und Schlangen gehörten zu unseren Patienten. Meine ganze Welt nahm als gegeben hin, dass ich in Vaters Fusstapfen treten werde.

Niemand hat mich darum gebeten oder gar dazu gezwungen. Ich glaube, mein Vater war am Ende sogar eher überrascht.

Es war einfach so.

Aber dieser Beruf, den mein Vater über 40 Jahre lang mit ungebrochener Leidenschaft ausübte, war nichts für mich. Das stellte sich schon in der Uni heraus, aber ich hörte nicht darauf. Keine drei Monate nachdem ich meinen ersten Job angefangen hatte, wurde ich dann von einem Kampfhund krankenhausreif gebissen.

Danach bin ich nie wieder ohne ein flaues Gefühl in der Magengrube zur Arbeit gegangen. Aber ich machte weiter – wer schmeisst schon einfach 6 Jahre an der Uni aus dem Fenster?

Im Jahre 2006 wurde alles anders. Mittlerweile war ich verheiratet mit einem Engländer, den ich in Neuseeland in einem Backpacker aufgegabelt hatte, mein Sohn war zwei Jahre alt und ich wieder schwanger. Da zog es meinen Mann nach Australien.

Australien hat alles verändert.

Die ersten zwei Jahre waren wie ein laaaaanger Urlaub. Ich hatte nichts anderes vor, als mit meinen beiden Kindern das Leben zu geniessen. Und das taten wir auch. Australien ist ein herrliches Land. Wir wohnten 1.6km vom Strand (ich hab’s gemessen!). Und wie sagt man so schön? Life’s a beach.

Doch irgendwann wurde mir langweilig. Tierarzt ging nicht (deutsches Examen!). Job gab’s nicht (ich hab’s versucht). Und dann kam der Supergau.

Black Saturday

Am 7. Februar 2009 stand das Zentrum von Victoria in Flammen. Und ich und Steve mittendrin. Es war einer der schwärzesten Tage in Australiens jüngster Geschichte: 173 Tote, Hunderte von Verletzten, nicht zu reden von den Gebäuden, die dem Feuer zum Opfer fielen. Allein in Marysville (wo wir uns an diesem Tag befanden) brannten 98% der Gebäude nieder.

Wir kamen gerade so davon. Aber es gab Momente, wo ich dachte, dass ich meine Kinder nie wieder sehen werde.

Das war MEIN Wendepunkt.

Wenige Tage nach der Katastrophe schrieb ich mich am Coaching Institut in Melbourne ein, machte den Coaching-Kurs, dann NLP, dann die Trainer-Ausbildung und den Mastermind Kurs.

Ich sog alles, was ich finden konnte, was Geld verdienen im Internet betrifft. Ich las dutzende von Büchern, verbrachte Tage und Wochen auf Seminaren und Workshops. Kurz: ich verschaffte mir eine ganz neue Art von Ausbildung.

Ich programmierte mich komplett um.

Innerhalb von acht Monaten, war ich so sehr verändert, dass die Menschen, die mich ‚davor‘ getroffen hatten mich ‚danach‘ nicht wiedererkannten.

Mein erstes Business war ein Web Design & Online Marketing Business, das in Australien in der Küche meines besten Freundes begann. Das war eine grossartige Lehrzeit. Ich bekam die Gelegenheit, Business von der Pike auf zu lernen – learning by doing.

Es lief gar nicht so schlecht.

Aber Steuern brauchte ich in diesen ersten Jahren nicht zu bezahlen (sprich: Gewinn machten wir nicht wirklich). Als wir Australien verliessen, musste ich auch mein hart erarbeitetes Business zurücklassen.

Und nicht zum ersten Mal fragte ich mich:

Ist es all den Aufwand wert? Die Arbeit, das Geld, der Verzicht?

Dann trat meine Mentorin Nicola Moras in mein Leben

Sie zeigte mir genau die Marketing Strategie, mit der sie jährlich 1-1,5 Mio Dollar verdiente. Die Marketing Strategie, die mir schliesslich den lange ersehnten Erfolg beschert hat.

Seit September 2016 lebe ich meinen Traum mit meinen Kindern in Berlin.

Und wenn du einen Boost für dein Business brauchst, kannst du mich  für einen VIP Tag in meinen vier Wänden buchen!

Ich freu mich auf dich.